Er­neue­rung Glö­sin­ger und Frei­en­oh­ler Tun­nel

Das Projekt

Steckbrief

  • Ort: Glösingen
  • Baumaßnahme: Tunnel
  • Projektstand: in Planung

Durch den Glö­sin­ger und den Frei­en­oh­ler Tun­nel führt die Obe­re Ruhr­tal­bahn, die zwi­schen Aa­chen und Kas­sel ver­läuft. Die cir­ca 151 Ki­lo­me­ter lan­ge, weit­ge­hend nicht elek­tri­fi­zier­te Ei­sen­bahn­stre­cke er­streckt sich von Ha­gen durch das Hoch­sauer­land nach War­burg. Sie ver­bin­det den länd­li­chen Raum im Hoch­sauer­land­kreis mit dem Ruhr­ge­biet und weist meh­re­re Tun­nel­bau­wer­ke auf, die be­reits im 19. Jahr­hun­dert ge­baut wur­den.

Ne­ben dem Glö­sin­ger und Frei­en­oh­ler Tun­nel wird auf der glei­chen Stre­cke auch der El­le­ring­hau­ser Tun­nel er­neu­ert. 

Glösinger Tunnel

Der Glö­sin­ger Tun­nel wird für ei­nen zwei­glei­si­gen Be­trieb mit vier Me­tern Gleis­ab­stand und zwei Flucht­we­gen er­wei­tert. Für den Ein­bau der neu­en Stahl­be­ton-In­nen­scha­le, der Fun­da­men­te und der zwei Glei­se ist es not­wen­dig, den be­stehen­den Quer­schnitt zu ver­grö­ßern. 

Dies ge­schieht durch das Ab­bre­chen des al­ten Ge­wöl­be­mau­er­werks und des dar­un­ter­lie­gen­den Ge­steins.

Nach der Er­neue­rung wird der Tun­nel eine neue Län­ge von 694 statt bis­her 685 Me­ter auf­wei­sen.

Freienohler Tunnel

Für den Frei­en­oh­ler Tun­nel ist ge­plant, die zwei Glei­se auf vier Me­ter Ab­stand zu ver­brei­tern. Da­durch kann ein zu­ver­läs­si­ger zwei­glei­si­ger Zug­ver­kehr ge­währ­leis­tet wer­den. Zu­sätz­lich schafft die Er­neue­rung Platz für seit­li­che Flucht­we­ge. 

Au­ßer­dem wird die Tun­nel­röh­re mit ei­ner neu­en In­nen­scha­le aus Stahl­be­ton aus­ge­stat­tet.

Der neue Tun­nel wird mit 656 Me­tern rund 8 Me­ter län­ger sein als der alte Tun­nel.

Für die Bau­ar­bei­ten am Glö­sin­ger wie auch am Frei­en­oh­ler Tun­nel wird die Tun­nel-im-Tun­nel-Me­tho­de an­ge­wen­det.

Tunnel-im-Tunnel-Methode

Die An­wen­dung der „Tun­nel-im-Tun­nel-Me­tho­de“ (TiT-Me­tho­de) be­deu­tet, dass für die Bau­ar­bei­ten ein Gleis in die Tun­nel­mit­te ver­legt wird, dass dann als ein­zi­ges Gleis be­fah­ren wird. Dies er­mög­licht, dass in­ner­halb des Tun­nels für die Bau­pha­se eine Schutz­ein­hau­sung er­rich­tet wird.  

Im Zwi­schen­raum von Schutz­ein­hau­sung und Tun­nel kön­nen da­mit bei lau­fen­dem Be­trieb die Bau­ar­bei­ten er­fol­gen.

Einschränkungen

Wir wer­den Sie an die­ser Stel­le an­lass­be­zo­gen zu den Bau­ar­bei­ten in­for­mie­ren. 

So er­fah­ren Sie zum Bei­spiel über lär­min­ten­si­ve Ar­bei­ten und Stra­ßen­sper­run­gen.

Einschränkungen für den Zugverkehr

Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten sind Ein­schrän­kun­gen im Zug­ver­kehr mög­lich. 

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen ge­ben wir recht­zei­tig be­kannt.

Mediathek

20.02.2023

Frei­en­oh­ler Tun­nel

Um auch künf­tig ei­nen stö­rungs­frei­en Be­trieb zu er­mög­li­chen, ist ge­plant, den Frei­en­oh­ler Tun­nel zu er­neu­ern (April 2016)

© DB InfraGO AG
20.02.2023

Frei­en­oh­ler Tun­nel

Um auch künf­tig ei­nen stö­rungs­frei­en Be­trieb zu er­mög­li­chen, ist ge­plant, den Frei­en­oh­ler Tun­nel zu er­neu­ern (April 2016)

© DB InfraGO AG
20.02.2023

Glö­sin­ger Tun­nel

Der Glö­sin­ger Tun­nel wird für ei­nen zwei­glei­si­gen Be­trieb mit vier Me­tern Gleis­ab­stand und zwei Flucht­we­gen er­wei­tert (April 2016)

© DB InfraGO AG

Kontakt

Corinna Olszok

Infrastrukturprojekte West
DB InfraGO AG

Haben Sie Fragen zum Projekt? Dann können Sie mich gern kontaktieren:

bahnbau-nrw@deutschebahn.com